Philosophie

In der modernen Welt mit den vielen Vorteilen des technischen Fortschritts ist ein Überleben auf Dauer nicht ohne die Natur, die uns umgibt möglich.
Einen guten Trend sehe ich in der Hinwendung zu alternativen Heilmethoden, sanftem Tourismus,  Verwendung umweltverträglicher Materialien und einem verantwortlichen Handeln in Achtsamkeit mit Mensch, Tier und Umwelt. Dies ist ein „Luxus“, den vor allem wir Menschen auf den „Inseln des Wohlstands“ uns leisten sollten, damit eines Tages vielleicht für Alle gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Nahrung wieder etwas Alltägliches werden und die Quälerei der Tiere in Massenhaltung ein Ende hat. 

Meine Heilpflanzenkunde fußt seit über 10 Jahren immer auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, ergänzt um Volksheilkunde. Zum Einsatz kommen in meinen Workshops und Kursen schon immer nur Zutaten aus biologischem Anbau, Kräuter aus Wildsammlung und Heilpflanzen aus dem eigenen Anbau. Die Beschäftigung mit heilsamen Pflanzen öffnet ein Bewußtsein für unsere Erde als Organismus. Mit jeder Handlung kann ich sie stützen oder stören. Die Entscheidung liegt bei uns.
Leider wird durch den "Trend Heilkräuter" das alte Wissen sehr stark verwässert, mein Anliegen ist, eine gute Basis zu vermitteln und dabei dennoch "am Boden zu bleiben. "